| 17.45 Uhr

Rheinland-Pfalz
FDP sagt Nein zur Koalitionsoption mit Rot-Grün

Bonn/Mainz. Die FDP in Rheinland-Pfalz will nach der Landtagswahl im März im Fall einer Mehrheit keine "Ampel"-Koalition mit SPD und Grünen bilden.

"Ich halte eine Unterstützung der rot-grünen Politik in Rheinland-Pfalz für ausgeschlossen", sagte der Landesparteivorsitzende Volker Wissing dem Bonner "General-Anzeiger" auf die Frage, ob er als Partner für Rot-Grün oder Schwarz-Grün bereit stünde. Eine Koalitionsaussage wolle er derzeit nicht machen. Wissing verwies aber darauf, dass die CDU Rheinland-Pfalz klar sage, ihr Wunschpartner sei die FDP.

In Umfragen hat die rot-grüne Regierungskoalition keine Mehrheit mehr. Laut jüngster SWR-Umfrage liegt die CDU bei 37 und die SPD bei 31 Prozent. Die Grünen kommen auf 8 Prozent. AfD (9 Prozent) und FDP (6 Prozent) würden ebenfalls den Sprung in den Landtag schaffen, nicht jedoch die Linke mit 4 Prozent. Am 13. März wird der neue Landtag gewählt.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinland-Pfalz: FDP sagt Nein zur Koalitionsoption mit Rot-Grün


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.