| 11.35 Uhr

Kampf gegen Zucker
Senioren-Union NRW wirbt für Schock-Fotos gegen Süßes

Senioren Union NRW: Mit Schock-Fotos Zucker-Orgien bekämpfen
Lebkuchen und Weihnachtsgebäck stehen in einem Supermarkt (Symbolbild). FOTO: dpa/Jens Kalaene
Düsseldorf. Wären Warnhinweise und Schockbilder auf Schokoladentafeln und Bonbontüten ein effektives Mittel im Kampf gegen Zucker-Orgien an Weihnachten? Aus Sicht der Senioren-Union NRW könnten solche Hinweise helfen.

Der Landesvorsitzende der Senioren-Union, Leonhard Kuckart, regt an, die Gesundheitsgefahren auf Süßigkeitenverpackungen ebenso drastisch zu veranschaulichen wie auf Zigarettenschachteln. 

"Würde nur ein Bruchteil dessen, was wir über die Folgen von Zucker wissen, über irgendein anderes Lebensmittel bekannt, es würde sofort verboten werden", betonte er am Dienstag in Düsseldorf.

Da bereits jedes fünfte Kind in Deutschland übergewichtig sei, müssten vor allem Eltern und Großeltern vor den Festtagen die Kalorienbremse ziehen. "Auf den Weihnachtsteller gehören weniger Schokolade, Marzipan und zuckerhaltige Schnuckereien - dafür mehr Nüsse, Mandarinen und zuckerarmes Vollkorngebäck", mahnte Kuckart.

Außerdem sei das Lebensmittelgesetz so zu verschärfen, dass Hersteller mehr als bisher auf die Gefahren besonders zuckerhaltiger Produkte aufmerksam machen müssten.

(ate/dpa/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Senioren Union NRW: Mit Schock-Fotos Zucker-Orgien bekämpfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.