| 17.16 Uhr

Außenminister Sigmar Gabriel
"Wir wollen Deniz Yücel endlich in Freiheit wissen"

Sigmar Gabriel: "Wir wollen Denis Yücel endlich in Freiheit wissen"
Denis Yücel geht es nach eigenem Bekunden gut. (Archiv) FOTO: dpa
Berlin/Istanbul. Außenminister Sigmar Gabriel hat die Forderung nach einem fairen Verfahren für den in der Türkei inhaftierten Journalisten Deniz Yücel bekräftigt. Zuvor hatte der deutsche Botschafter den Inhaftierten erstmals besucht.

"Ich bin erleichtert, dass es Deniz Yücel nach eigenem Bekunden gut geht", erklärte Gabriel am Dienstag. "Das ändert nichts daran, dass wir zusammen mit seiner Frau, seiner Zeitung und seinen Kollegen ein zügiges und faires Verfahren einfordern und ihn endlich in Freiheit wissen wollen", betonte der SPD-Politiker. "Daran arbeiten wir weiter, darüber habe ich vor kurzem auch mit meinem türkischen Amtskollegen in Ankara gesprochen."

Wünsche nach verbesserten Haft-Bedingungen

Kurz zuvor hatte der deutsche Botschafter in der Türkei, Martin Erdmann, den "Welt"-Korrespondenten erstmals im Gefängnis besucht. Es sei gut, dass der Botschafter sich einen Eindruck von den Haftbedingungen machen konnte, sagte Gabriel. "Seine Wünsche für verbesserte Bedingungen seiner Haft nehmen wir auf."

Gegen Yücel wurde Ende Februar Untersuchungshaft verhängt. Ihm werden Terrorpropaganda und Volksverhetzung vorgeworfen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat Yücel außerdem öffentlich beschuldigt, ein Terrorist und deutscher Spion zu sein.

(csi/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sigmar Gabriel: "Wir wollen Denis Yücel endlich in Freiheit wissen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.