| 08.37 Uhr

Sonntagsfrage
Union rutscht auf 33 Prozent ab

Sonntagsfrage: Union rutscht auf 33 Prozent ab
Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel. FOTO: afp
Berlin. CDU/CSU verlieren weiter an Rückhalt und kommen bei einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid auf den niedrigsten Wert seit Juni 2012. Nur noch 33 Prozent der Befragten gaben an, für die Union stimmen zu wollen, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre.

Das ist ein Punkt weniger als in der Vorwoche. Die rechtspopulistische AfD legte dagegen um einen Zähler zu und kommt jetzt auf 13 Prozent, wie aus der Umfrage für die "Bild am Sonntag" weiter hervorgeht. Die SPD liegt unverändert bei 22 Prozent. Die Grünen bleiben bei 13 Prozent. Die Linke verliert einen Punkt auf acht Prozent - ihr schlechtester Wert seit einem Jahr. Die FDP erreicht erneut sechs Prozent.

Emnid hat für die Erhebung zwischen dem 24. und 30. März 1405 repräsentativ ausgewählte Personen befragt.

(REU)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonntagsfrage: Union rutscht auf 33 Prozent ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.