| 09.08 Uhr

Schätzung bis 2020
Staat kann offenbar mit kräftigem Steuerplus rechnen

Staat kann bis 2020 mit kräftigem Steuerplus rechnen
Die Steuereinnahmen des Jahres dürften weiter steigen (Symbolbild). FOTO: dpa
Berlin. Die Steuereinnahmen des Staates dürften weiter steigen. Laut einem Medienbericht werden 55 Milliarden Euro Mehreinnahmen bis 2020 erwartet. Davon sollen Länder und Gemeinden stärker profitieren als der Bund.

Das Bundesfinanzministerium gehe von einem Steuerplus für Bund, Länder und Gemeinden von 55 Milliarden Euro bis 2020 gegenüber der Steuerschätzung vom November aus, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf Schätzerkreise. Der Arbeitskreis der Steuerschätzer tagt ab Dienstag und wird am Donnerstag seine neue Schätzung bekanntgeben.

Für dieses Jahr erwarte das Ministerium einen Anstieg der Einnahmen auf 735 Milliarden Euro (plus 10,5 Milliarden Euro gegenüber der November-Schätzung), für das kommende Jahr auf 762 Milliarden Euro (plus 10,2 Milliarden Euro.). Von den zusätzlichen Einnahmen würden Länder und Gemeinden stärker profitieren als der Bund, hieß es weiter. Gründe dafür seien im Vorjahr beschlossene Steuersenkungen sowie höhere Bundeshilfen für die Länder bei Integrationsleistungen.

Prognose vom Herbst korrigiert

Zwar könne sich auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) in diesem Jahr über einen niedrigen einstelligen Milliardenbetrag zusätzlich freuen. Im nächsten Jahr könnten die Einnahmen für den Bund aber leicht geringer ausfallen als bisher erwartet, schreibt die Zeitung weiter.

Im Herbst 2016 war die Prognose der Steuerschätzer pessimistischer ausgefallen. Damals hatten sie ihre frühere Prognosen für die Jahre 2018 bis 2020 nach unten korrigiert.

(dpa/REU/wer)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Staat kann bis 2020 mit kräftigem Steuerplus rechnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.