| 08.16 Uhr

Linke-Politiker hatte Flüchtling nach Deutschland gebracht
Staatsanwalt will Immunität von Dehm aufheben lassen

Staatsanwalt will Immunität von Dieter Dehm (die Linke) aufheben lassen
Dieter Dehm. FOTO: dpa, pst tmk jai
Berlin . Die Staatsanwaltschaft hat die Aufhebung der Immunität des Bundestagsabgeordneten Dieter Dehm (Die Linke) beantragt. Ihm werde offenbar die Beihilfe zur illegalen Einreise vorgeworfen, sagte Dehm der "tageszeitung".

Dehm hatte kürzlich Medienberichte bestätigt, wonach er im August einen minderjährigen Flüchtling von Italien zu dessen Vater nach Deutschland gebracht hatte.

Als Abgeordneter ist Dehm vor Strafverfolgung geschützt. Über die Aufhebung seiner Immunität entscheidet der Bundestag. Dehm sieht den Antrag auf Aufhebung seiner Immunität gelassen. "Ich war mit mir im Reinen und bin es auch jetzt", sagte er der taz. Alles weitere regele sein Anwalt. Zu seinem juristischen Vertreter ernannte er den CSU-Abgeordneten Peter Gauweiler, den er als seinen "guten Freund und Blutsbruder" bezeichnete.

(felt/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Staatsanwalt will Immunität von Dieter Dehm (die Linke) aufheben lassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.