| 18.37 Uhr

Terrorverdächtiger Soldat
Weiterer Kamerad von Franco A. kommt frei

Terrorverdächtiger Soldat Franco A.: Weiterer Kamerad kommt frei
Soldaten in der Grundausbildung (Symbolbild). FOTO: dpa, sts
Karlsruhe. Im Fall des terrorverdächtigen Offiziers Franco A. hat der Bundesgerichtshof auf Antrag der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe die Freilassung eines weiteren mutmaßlichen Komplizen angeordnet.

Der Haftbefehl gegen den 25 Jahre alten Mathias F. sei am Dienstag außer Vollzug gesetzt worden, teilte die oberste Anklagebehörde mit. F. habe sich in mehrtägigen Vernehmungen umfangreich zum Tatvorwurf geäußert. Eine Fortdauer der Untersuchungshaft sei vor diesem Hintergrund nicht mehr verhältnismäßig. Anfang Juli war bereits Maximilian T. aus dem Gefängnis entlassen worden. Gegen ihn bestehe kein dringender Tatverdacht mehr, hatte es geheißen.

Das Trio soll vorgehabt haben, Anschläge auf hochrangige Politiker und andere Persönlichkeiten zu begehen. Dafür hatten sie sich unter anderem eine Schusswaffe beschafft und diese auf dem Flughafen Wien versteckt. Um die Tat als Terrorakt eines radikalen Islamisten erscheinen zu lassen, legte sich Franco A. sogar eine falsche Identität als "syrischer Flüchtling" zu. Er bleibt weiter in Untersuchungshaft.

(oko/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Terrorverdächtiger Soldat Franco A.: Weiterer Kamerad kommt frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.