| 17.45 Uhr

Innenminister zu Grenzkontrollen
De Maizières Erklärung im Live-Blog

Flüchtlingsandrang in München
Flüchtlingsandrang in München FOTO: ap
Liveblog | Berlin. Die Bundesregierung hat als Reaktion auf die Flüchtlingskrise vorübergehend wieder Grenzkontrollen eingeführt. Betroffen davon sei vorerst die Grenze zwischen Deutschland und Österreich. Der Zugverkehr ist seit 17 Uhr zum Erliegen gekommen.
  • Innenminister Thomas de Maizière (CDU): "Deutschland führt in diesen Minuten vorübergehend wieder Grenzkontrollen ein"
  • Ziel der Aktion sei, zu geordneten Verhältnissen bei der Einreise zurückzukehren, auch aus Sicherheitsgründen
  • Einführung von Grenzkontrollen sei in der Koalition einvernehmlich beschlossen worden

Unten folgend die Erklärung von Bundesinnenminister Thomas de Maizière im Live-Blog.

  • 9/13/15 3:50 PM
    Liebe Leser, an dieser Stelle beenden wir unseren Liveblog. Eine Zusammenfassung der Ereignisse sowie einen Kommentar unserer Parlamentsbüro-Leiterin Eva Quadbeck reichen wir in wenigen Minuten nach.
  • 9/13/15 3:48 PM
    Mit der Entscheidung für Grenzkontrollen zwischen Österreich und Deutschland setzt Berlin das Schengener Abkommen außer Kraft, nach dem es keine Grenzkontrollen mehr zwischen EU-Staaten geben sollte.
  • 9/13/15 3:44 PM
    De Maizière hat seine Erklärung beendet, Fragen der anwesenden Journalisten sind nicht zugelassen.
  • 9/13/15 3:44 PM
    Die Einführung von Grenzkontrollen sei in der Koalition einvernehmlich beschlossen worden, sagt der Innenminister. Die betroffenen Landesregierungen seien informiert.
  • 9/13/15 3:42 PM
    Es könne zu Einschränkungen im Reiseverkehr kommen, sagt de Maizière. "Aber wir brauchen etwas mehr Zeit und ein gewisses Maß an Ordnung an unseren Grenzen."
  • 9/13/15 3:42 PM
    "Die große Hilfsbereitschaft, die Deutschland in den vergangenen Wochen gezeigt hat, darf nicht überstrapaziert werden. Die Maßnahme ist auch an Signal an Europa: Deutschland stellt sich seiner Verantwortung, aber die Lasten müssen solidarisch verteilt werden."
  • 9/13/15 3:41 PM
    Nach geltendem Recht - also laut Dublin-Verfahren - sei Deutschland gar nicht zuständig für den Großteil der Flüchtlinge. De Maizière erhofft sich eine Rückkehr zum offiziellen Verfahren, also der Registrierung aller Asylbewerber im EU-Land, das sie zuerst betreten.
  • 9/13/15 3:40 PM
    Ziel der Aktion sei, zu geordneten Verhältnissen bei der Einreise zurückzukehren, auch aus Sicherheitsgründen.
  • 9/13/15 3:40 PM
    Schwerpunkt seien die Grenzen nach Österreich.
  • 9/13/15 3:40 PM
    "Deutschland führt in diesen Minuten vorübergehend wieder Grenzkontrollen ein."
  • 9/13/15 3:39 PM
    De Maizière steht jetzt am Mikrofon, wird von seinem Sprecher angekündigt
  • 9/13/15 3:36 PM
    Weiter nichts zu sehen vom Minister.
  • 9/13/15 3:34 PM
  • 9/13/15 3:33 PM
    Wer die Stellungnahme live im Bewegtbild sehen will: Dominik Rzepka vom ZDF-Hauptstadtstudio filmt das Ganze per Periscope.
  • 9/13/15 3:31 PM
    Bereits seit 17 Uhr soll der Zugverkehr zwischen Österreich und Deutschland ruhen - das berichtet die österreichische Nachrichtenagentur APA.
powered by Tickaroo
(RP/afp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thomas de Maizière: "Brauchen Ordnung an den Grenzen"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.