| 07.09 Uhr

Türkische Regierung
Deutschland soll Gülen-Anhänger ausliefern

Türkei: Deutschland soll Gülen-Anhänger ausliefern
FOTO: dpa, lb cul sab
Ankara. Nach dem Putschversuch fordert die türkische Regierung nun auch von Deutschland die Auslieferung türkischer Gülen-Anhänger. Das sagte Außenminister Mevlüt Cavusoglu dem Sender CNN Türk.

Außenminister Mevlüt Cavusoglu sagte dem Sender CNN Türk: "Wie Sie wissen, sind Richter und Staatsanwälte (der Gülen-Bewegung) nach Deutschland geflohen. Und Deutschland hat die Aufgabe, sie auszuliefern." Schon vor dem Putschversuch habe es Auslieferungsforderungen gegeben, "aber von nun an werden wir uns diesen Themen auf einer anderen Ebene widmen. Sie müssen sie ausliefern." Die Gülen-nahe Stiftung "Dialog und Bildung" nannte die Forderung absurd.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan macht die Bewegung des Predigers Fethullah Gülen für den Putschversuch verantwortlich. Von den USA fordert die Regierung die Auslieferung Gülens selbst. Bundeskanzlerin Angela Merkel reagierte zurückhaltend auf die türkischen Äußerungen: Deutschland sei "an die rechtsstaatlichen Verfahren gebunden".

In Ankara tagte gestern der Oberste Militärrat. CNN Türk berichtete, Erdogan wolle nun auch den Geheimdienst und Militär unter seine direkte Kontrolle stellen.

Besorgt über Erdogans Vorgehen gegen kritische Medien zeigte sich Grünen-Chef Cem Özdemir. "Von Pressefreiheit kann man in der Türkei längst nicht mehr sprechen", sagte er. Das habe auch Auswirkungen auf Deutschland, "wenn über Erdogans Blätter und TV-Sender verbreitet wird, wir würden Terroristen unterstützen oder gar Terroranschläge verantworten".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Türkei: Deutschland soll Gülen-Anhänger ausliefern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.