| 07.27 Uhr

500 Milliarden Euro Mehrkosten
Union: Bedingungsloses Grundeinkommen undenkbar

Union: Bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland undenkbar
Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs. FOTO: dpa, ks aen vfd
Berlin. Die Union sieht keine Chance für ein ein bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland. Fraktionsvize Michael Fuchs hält eine entsprechende Regelung für ausgeschlossen.

"Das ist weder denkbar noch umsetzbar. Das Land müsste bei einem Grundeinkommen von 1000 Euro 500 Milliarden Euro im Jahr zusätzlich erwirtschaften und niemand weiß, woher das Geld kommen soll. Die Macht des Faktischen macht solche Ideen unmöglich", sagte Fuchs in der Sendung "Unter den Linden" im TV-Sender Phoenix am späten Montagabend.

Bereits heute werde in Deutschland "heftig umverteilt". Schließlich zahlten zehn Prozent der Bürger 50 Prozent der Einkommenssteuer. Hinzu komme, dass es sich ein Land wie Deutschland nicht erlauben könne, auf Beschäftigte zu verzichten, so der CDU-Politiker. Möglicherweise werde sich manch einer überlegen, "ob er bei einem Grundeinkommen noch arbeiten gehen soll".

Am Sonntag haben sich die Schweizer in einem Volksentscheid gegen ein bedingungsloses Grundeinkommen ausgesprochen.

(felt/KNA)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Union: Bedingungsloses Grundeinkommen in Deutschland undenkbar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.