| 08.04 Uhr

Umfrage
Jeder achte Deutsche würde die AfD wählen

Wahl-Umfrage AfD: Jeder achte Deutsche würde die Alternative für Deutshland wählen
Die AfD gewinnt einer Umfrage zufolge Wähler hinzu. FOTO: dpa
Köln. Die Alternative für Deutschland (AfD) wäre Deutschlands drittstärkste Partei, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wären. Einer Umfrage zufolge gewinnt die AfD damit erneut hinzu.

Nach ihren Erfolgen bei den Landtagswahlen ist die AfD auch bundespolitisch im Aufwärtstrend. Würde am Sonntag gewählt, käme die Partei dem am Donnerstag veröffentlichten "Deutschlandtrend im ARD-Morgenmagazin" zufolge auf 13 Prozent und wäre damit hinter Union und SPD drittstärkste Kraft. Im Vergleich zum "Deutschlandtrend" von Ende Februar gewinnt die AfD damit zwei Prozentpunkte hinzu.

Die Union kommt demnach auf 34 Prozent (Februar: 36 Prozent) der Stimmen, die SPD auf 22 (Februar: 21 Prozent) Prozent (Februar: 21 Prozent). Für die Grünen würden zwölf Prozent der Befragten stimmen. Damit legt die Partei um zwei Prozent zu. Die Linke käme auf acht Prozent und verliert damit einen Prozent im Vergleich zum Vormonat. Die FDP auf sieben Prozent (Februar: acht Prozent) der Stimmen.

Der "Deutschlandtrend" ist eine Umfrage von Infratest dimap für das ARD-"Morgenmagazin". Befragt wurden am 21. und 22. März 1000 Bundesbürger.

(kl/AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wahl-Umfrage AfD: Jeder achte Deutsche würde die Alternative für Deutshland wählen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.