| 07.13 Uhr

Wahl zum Bundestagspräsidenten
Schäuble wird von der AfD keine Stimme bekommen

Bundestag: Wolfgang Schäuble ist neuer Bundestagspräsident 2017
Berlin. Die Abgeordneten der AfD wollen bei der Wahl zum Bundestagspräsidenten geschlossen gegen den CDU-Politiker Wolfgang Schäuble stimmen.

Wie am Rande einer Fraktionssitzung verlautete, sprachen sich die Abgeordneten am Montag einstimmig für einen entsprechenden Vorschlag aus ihrer Mitte aus. Sie begründeten ihre Ablehnung unter anderem mit der von Schäuble mitgetragenen Eurorettungspolitik.

Der neue Bundestag tritt an diesem Dienstag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Der bisherige Finanzminister Schäuble ist der Kandidat der Union für das Amt des Bundestagspräsidenten.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wahl zum Bundestagspräsidenten 2017: Wolfgang Schäuble wird von der AfD keine Stimme bekommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.