| 06.21 Uhr

Streit um neue Sendung
ZDF plant Castingshow für Politiker

Fady und Thomas im Kandidatencheck
Fady und Thomas im Kandidatencheck FOTO: RTL
Osnabrück (RPO). Das ZDF hat sich die Rechte an einer Castingshow für Nachwuchspolitiker gesichert. In "The Next Great Leader" will der Mainzer Sender "neue, unverbrauchte politische Hoffnungsträger" suchen. Die CDU zeigt sich empört über die Pläne.

"So wie Daniel Küblböck kein Gesangsstar wurde, bezweifele ich, dass eine Castingshow gute Politiker hervorbringt", sagte CDU-Medienexperte Reinhard Grindel der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Politiker müssten mehr sein als fernsehtaugliche Selbstdarsteller. Sie sollten über eine Vielzahl sozialer und fachlicher Kompetenzen verfügen, die sich nur schwer in einer TV-Show ermitteln ließen, betonte Grindel. Außerdem schade es der Glaubwürdigkeit des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, wenn das ZDF auf Live-Übertragungen aus dem Bundestag verzichte, jetzt aber ein Politcasting präsentieren wolle, bemängelte Grindel.

In Kanada lief die vom ZDF geplante Show im vergangenen Jahr unter dem Titel "Canada's Next Great Prime Minister", im März 2008 folgte eine Neuauflage. Das Konzept sieht vor, dass sich junge Menschen im Alter von 18 bis 25 Jahren mit einer drei bis fünf Minuten langen Videobotschaft an ihre "Wähler" wenden können. Das Studiopublikum bestimmt den Sieger, der einen Geldpreis erhält.

(afp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Streit um neue Sendung: ZDF plant Castingshow für Politiker


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.