| 07.34 Uhr

Berlin
Die Deutschen wünschen sich einen starken Staat

Berlin. Eine Mehrheit der Bürger wünscht sich einer Umfrage zufolge mehr politische Zentralisierung in Deutschland. So befürworten die meisten eine einheitliche Bundeskompetenz bei Themen wie Strafvollzug, Steuer- und Finanzpolitik, Beamtenbesoldung, Schule und Polizei. Das geht aus einer Befragung des Instituts Forsa im Auftrag des Beamtenbundes dbb hervor, die gestern in Berlin vorgestellt wurde. Dass der Bund für Schulen und Hochschulen zuständig sein sollte, begrüßten etwa 54 Prozent.

Bei Polizei und innerer Sicherheit sind es 53 Prozent. Tatsächlich sind die Bereiche Bildung und Polizei in Deutschland weitgehend Ländersache. Gleichzeitig sagen aber 61 Prozent, dass sich die Kompetenzverteilung zwischen Bund und Ländern bewährt habe. Jeder Zweite will, dass die Bundesministerien komplett von Bonn nach Berlin verlegt werden, selbst in NRW sind es 48 Prozent.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Die Deutschen wünschen sich einen starken Staat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.