| 09.47 Uhr

"Die Riester-Rente ist bis heute richtig"

Jedem Zweiten droht Altersarmut, weil das Rentenniveau so rapide sinkt. Muss da nicht auch die Wirtschaft für höhere Renten plädieren?

Steiger Ich bezweifle, dass jeder zweite von Altersarmut bedroht ist. Es gibt 16,5 Millionen Riester-Verträge, und 60 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten bekommen später Betriebsrenten.

CSU-Chef Seehofer hält die Riester-Rente für gescheitert.

Steiger Eine solche Aussage halte ich für unseriös. Und sie ist ein Schlag ins Gesicht der Millionen von Menschen, die einen Riester-Vertrag abgeschlossen haben. Dieses Modell war ein großer Durchbruch und ist bis heute richtig.

Reicht das?

Steiger Wir müssen die anderen Formen der Altersvorsorge stärken. So sollte der Höchstbetrag der Förderung der Riester-Rente von 2100 auf 3000 Euro jährlich steigen. Entsprechend sollte die Förderung über Steuerfreibeträge sowie für die private und betriebliche Altersvorsorge angehoben werden.

Könnte man die gesetzliche Altersgrenze in der Rentenversicherung bei entsprechenden Ab- und Zuschlägen nicht ganz abschaffen?

Steiger Für eine solche Lösung bin ich offen. Das sollte aber in Übereinstimmung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber geschehen. (kes)

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Die Riester-Rente ist bis heute richtig"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.