| 07.53 Uhr

Paris
Die Band, die den Terror überlebte - wer sind die Eagles of Death Metal?

Das sind die Eagles of Death Metal
Das sind die Eagles of Death Metal FOTO: afp, ACR
Paris. Als die Terroristen den Konzertsaal "Bataclan" im11. Arrondissement von Paris stürmten, begann die Band Eagles of Death Metal gerade das sechste Lied ihres Sets. 1500 Menschen hatten sich versammelt, 89 Menschen starben, darunter ein Crewmitglied - die Musiker selbst konnten durch einen Hinterausgang entkommen. Eine Fan-Initiative ruft nun dazu auf, den Song "Save a Prayer", den ursprünglich die englischen Popper von Duran Duran zum Hit gemacht haben, in der Coverversion der Eagles of Death Metal zu kaufen, downzuloaden und auf Platz eins der Charts in ganz Europa zu bringen. Ein Zeichen soll das sein, klingendes Mahnmal und Friedensgruß. Von Philipp Holstein

Die Eagles of Death Metal kommen aus Kalifornien, und sie spielen keinen Metal. Viele rechnen sie dem Genre Stoner Rock zu, also einer basslastigen, lava-artig vorangroovenden Abart des Rock. Das trifft es aber auch nicht so ganz, vielmehr ist das Südstaaten-Garagenrock mit starkem Blues-Einschlag, leicht psychedelisch, mitunter ruppig und durchaus an Melodien interessiert. Prominentestes Mitglied der 1998 gegründeten Gruppe ist sicher Schlagzeuger Josh Homme, der bei den Queens of the Stone Age Gitarre spielt und singt. Im Mittelpunkt steht indes sein Jugendfreund, der markante Sänger Jesse Hughes, der sich selbst "The Devil" nennt. Seinetwegen, so liest man, sei es nicht unwahrscheinlich, dass das Konzert von den Terroristen bewusst als Ziel ausgewählt wurde.

Hughes spielt mit den Klischees des Rock 'n' Roll. Er gibt sich als Waffennarr und strammer Republikaner. Er schwärmt in Interviews für George W. Bush und Donald Trump. Manche sagen, er habe einst Reden für konservative US-Politiker geschrieben. Hughes tritt als Redneck auf, als amerikanischer Dosenbier-Proll mit Jeanshemd und Schnauz. Auf dem Cover zum aktuellen Album seiner Band sieht man Brüste, die unter einer Lederjacke mit Reißverschluss hervorquellen. Titel der Platte: "Zipper Down" (Reißverschluss runter"). Und bei einem Auftritt in Tel Aviv soll Hughes geschwärmt haben, dass er sich noch nie so zu Hause gefühlt habe.

Allerdings ist bei den Eagles Of Death Metal nie ganz klar, was ernst gemeint und was Persiflage ist. Jedenfalls sind sie keine politische Band. Sie machen sich über alles lustig, sie tanzen auf dem ausgestreckten Mittelfinger, sie sind albern. Es geht bei ihnen ums Musikmachen und Spaßhaben, der alte Jungstraum, um das Spiel mit den Codes des Rock. Alles ist im Fluss, jede Festlegung wird von einem Augenzwinkern begleitet. Deshalb erscheint es andererseits wenig logisch, dass ausgerechnet diese Band als Ziel eines Anschlags ausgewählt wurde. Es könnte eben auch purer Zufall gewesen sein.

Auch in kleineren Konzerthäusern sollen künftig die Sicherheitsstandards erhöht werden. Die Eagles of Death Metal ihrerseits haben alle Konzerte abgesagt. Gestern hätten sie in der Essigfabrik in Köln auftreten sollen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Eagles of Death Metal: Die Band, die die Anschläge in Paris überlebte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.