| 07.58 Uhr

"Ein Fehler bei der Navigation ist unwahrscheinlich"

Wie konnte es zum Abschuss kommen?

Cenciotti Schwer zu sagen. Die veröffentlichten Radar-Informationen zeigen, dass die Verletzung des türkischen Luftraums recht kurz war. Die ersten Warnungen sind also wahrscheinlich schon vor dem Eindringen in die verbotene Flugzone gefunkt worden.

Aber warum hat die Crew dann nicht reagiert?

Cenciotti Die Piloten könnten geglaubt haben, dass sie noch im syrischen Luftraum sind. Sie haben die Zeichen vielleicht einfach ignoriert.

Ist es normal, solche Warnungen zu ignorieren?

Cenciotti Eigentlich nicht. Aber das war nicht der erste Verstoß der Russen. Schon am 3. und 4. Oktober haben russische Militärflugzeuge in der Region Hatay die Souveränität des türkischen Luftraums verletzt; damals waren es Maschinen vom Typ Su-30SM und Su-24.

Wie wahrscheinlich ist es, dass es sich um Navigationsfehler handelt?

Cenciotti Es ist möglich. Aber mit Blick auf die Warnungen, die Ausrüstung des Flugzeugs und die Aufmerksamkeit, die die Crew bei solchen Grenzflügen walten lassen sollte, halte ich persönlich einen Navigationsfehler für sehr unwahrscheinlich.

VASSILI GOLOD STELLTE DIE FRAGEN.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Ein Fehler bei der Navigation ist unwahrscheinlich"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.