| 08.05 Uhr

Ein Tag ohne Autos

Düsseldorf diskutiert über einen autofreien Sonntag, und Schuld daran ist nicht die Ölkrise, sondern Straßenlärm und schlechte Luft. Viel größere Städte mit noch größeren Problemen wie Paris leisten sich autofreie Wochenenden und verbannen die Fahrzeuge zum Teil wochenlang im Sommer aus bestimmten Quartieren. Von Martina Stöcker

Die Freiheit einer Gesellschaft hängt nicht an einem Sonntagsausflug mit dem Auto, zumal solch eine Aktion nicht vom Himmel fällt, der Termin lange feststeht und sich jeder darauf einstellen kann. Anwohner der Düsseldorfer Marathonstrecke mussten sich auch im Vorhinein Gedanken machen, wie sie ihr Viertel verlassen. An Karneval regt sich niemand auf, dass das Zentrum tabu ist für Autos.

Die Vorteile des autofreien Sonntags liegen auf der Hand, besonders charmant werden sie in Verbindung mit Großereignissen wie dem Japan-Tag, an dem ohnehin Tausende mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Stadt strömen. Viele Straßen könnten zu Partymeilen, Spielplätzen, Sportstrecken werden - schöne Aussicht für Stadtmenschen!

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ein Tag ohne Autos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.