| 07.54 Uhr

Ludwigsburg
Ermittler finden acht mutmaßliche NS-Verbrecher

Ludwigsburg. Deutsche Ermittler sind auf acht mutmaßliche NS-Verbrecher gestoßen. Wegen Beihilfe zum Mord in Tausenden Fällen hat die Zentrale Stelle zur Aufklärung von NS-Verbrechen in Ludwigsburg Vorermittlungen an andere Staatsanwaltschaften gegeben. "Es handelt sich um vier Männer und vier Frauen, die im deutschen Konzentrationslager Stutthof bei Danzig tätig waren", sagte der Leiter der Ermittlungsbehörde, Jens Rommel. Die Männer seien als Wachleute, die Frauen als Schreibkraft oder Telefonistin tätig gewesen. Die Experten suchen weitere Beschuldigte, die in den Lagern Bergen-Belsen und Neuengamme tätig waren. Auch zu den NS-Vernichtungslagern Auschwitz und Majdanek in Polen gingen Vorermittlungen zur Beihilfe zum Mord weiter.

Rommel hofft zudem auf eine baldige Entscheidung des Bundesgerichtshofs über die Revision im Fall des früheren SS-Manns Oskar Gröning. Der heute 95-Jährige war im Juli 2015 vom Landgericht Lüneburg wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen im KZ Auschwitz zu vier Jahren Haft verurteilt worden.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ludwigsburg: Ermittler finden acht mutmaßliche NS-Verbrecher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.