| 10.30 Uhr

Berlin
EU-Gericht kippt Preisbindung für Medikamente

Berlin. Der Europäische Gerichtshof hat gestern die hierzulande geltende Preisbindung für verschreibungspflichtige Arzneien für Versandapotheken mit Sitz im EU-Ausland gekippt. Die Regelung sei eine nicht gerechtfertigte Beschränkung des freien Warenverkehrs. Während der deutsche Apotheken-Verband ABDA mit Entsetzen auf das Urteil reagierte, sprach die niederländische Versandapotheke Doc Morris von einem "guten Tag für Patienten". Das Bundesgesundheitsministerium teilte mit, das Urteil und dessen Konsequenzen würden nun geprüft (Az:C-148/15).
(rtr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: EU-Gericht kippt Preisbindung für Medikamente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.