| 10.28 Uhr

Brüssel
EU-Kommission fordert Aufnahme von mehr Syrern

Brüssel. Die EU-Kommission bewertet die Fortschritte bei der Umsetzung des EU-Türkei-Abkommens zur Flüchtlingsregulierung als "brüchig". Auch wenn die Zahl der irregulären Grenzübertritte stark zurückgegangen sei, erfordere die Neuansiedlung von Syrern in der EU noch mehr Bemühungen der Mitgliedstaaten, teilte die Kommission gestern mit. Während vor dem Abkommen täglich rund 1740 Migranten Griechenland erreicht hätten, seien es im Mai durchschnittlich nur noch 47 gewesen. Insgesamt wurden 511 Syrer über den 1:1-Mechanismus in der EU angesiedelt, wonach für jeden in die Türkei abgeschobenen Flüchtling ein anderer auf legalem Weg aus der Türkei in die EU kommen darf.

(kna)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüssel: EU-Kommission fordert Aufnahme von mehr Syrern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.