| 09.00 Uhr

Brüssel
EU macht Weg für Pariser Klima-Abkommen frei

Brüssel: EU macht Weg für Pariser Klima-Abkommen frei
FOTO: afp, ff
Brüssel. Das EU-Parlament hat sich hinter das Pariser Weltklimaabkommen gestellt und so den Weg zum Inkrafttreten des Paktes geebnet. In Anwesenheit von UN-Generalsekretär Ban Ki Moon votierten die EU-Parlamentarier gestern in Straßburg mit großer Mehrheit für den Klimavertrag. Die Zustimmung der Europäischen Union sorgt dafür, dass alle Voraussetzungen für die Umsetzung des Deals erfüllt sind. 610 Parlamentarier stimmten dafür, dass die 28 EU-Mitgliedstaaten das Abkommen gleichzeitig ratifizieren.

38 Abgeordnete waren dagegen, 31 enthielten sich. Den Vereinten Nationen soll die Zustimmung der EU bis Freitag in Form eines offiziellen Dokumentes bestätigt werden. Das Abkommen tritt nur in Kraft, wenn es mindestens 55 Länder akzeptieren, die für mindestens 55 Prozent der Treibhausgase verantwortlich sind. 62 Länder, die 52 Prozent der Emissionen ausmachen, haben sich bislang hinter den Pakt gestellt. Durch die Ratifizierung der EU überspringt das Abkommen die 55-Prozent-Hürde.

Die einzelnen EU-Staaten müssen dem Schritt noch zustimmen; das gilt aber als Formsache. Industrie- und Entwicklungsländer bekennen sich in dem Vertrag dazu, Maßnahmen gegen die Erderwärmung zu ergreifen, so dass diese unter zwei Grad Celsius bleibt. Die steigende Temperatur ist für das Schmelzen von Gletschern, einen höheren Meeresspiegel und verschiedene Wetterphänomene verantwortlich.

(ap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brüssel: EU macht Weg für Pariser Klima-Abkommen frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.