| 07.07 Uhr

Straßburg
EU und Deutschland streiten um die Einlagensicherung

Straßburg. Die EU-Kommission will ab 2017 schrittweise eine einheitliche Absicherung von Bankeinlagen in Europa durchsetzen. Sie hat dazu einen Stufenplan entwickelt, der bis 2024 reicht und an dessen Ende die Einlagen von Sparern durch einen gemeinsamen europäischen Topf gesichert werden. Das EU-Parlament und der Europäische Rat müssen noch zustimmen. Allerdings ist zu erwarten, dass der Entwurf der Kommission noch an mehreren Stellen geändert wird. Die deutsche Kreditwirtschaft und die Bundesregierung lehnen den Plan ab, weil aus ihrer Sicht den deutschen Banken und Sparern zu große Risiken aufgebürdet werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straßburg: EU und Deutschland streiten um die Einlagensicherung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.