Präsidenten-Stichwahl in Polen

Tod einer 80-Jährigen sorgt für verlängerte Wahlruhe

Warschau. Nach der Stichwahl für das Präsidentenamt am Sonntag müssen die Polen bis zum späten Abend auf die ersten Prognosen warten. Grund ist der Tod einer 80-jährigen Frau, die im Wahllokal der schlesischen Gemeinde Kowale zusammengebrochen war. mehr

Schuldenkrise

Griechenland will Zahlung an IWF im Juni nicht leisten

Das pleitebedrohte Griechenland schlittert weiter am finanziellen Abgrund entlang. Erneut wird in Athen damit gedroht, fällige Schuldenzahlungen an den Internationalen Währungsfonds (IWF) nicht zu leisten, wenn es zuvor keine Lösung mit den Gläubigern gibt. mehr

Vertrauliche Verhandlungen

Varoufakis bestätigt Mitschnitte bei Eurogruppen-Treffen

Der griechische Finanzminister Gianis Varoufakis sorgt wieder einmal für Aufregung: Er bestätigte am Sonntag, dass er während des informellen Treffens der Eurogruppe im April im lettischen Riga Tonaufnahmen gemacht habe. mehr

EU-Digitalkommissar

Oettinger pocht auf völlige Abschaffung von Roaming-Gebühren

EU-Digitalkommissar Günther Oettinger pocht auf eine komplette Abschaffung der so genannten Roaming-Gebühren in der Europäischen Union. "Auslandsgespräche soll es nur noch in Nicht-EU-Länder, also zum Beispiel in die USA oder Singapur geben", sagte Oettinger. mehr

Deckname "Bookend"

Bank of England spielt EU-Austritt durch

Der "Brexit" ist auf der Insel offenbar ein ernstzunehmendes Szenario: Die britische Notenbank rüstet sich für einen etwaigen Austritt Großbritanniens aus der EU. Die Bank of England hat eine Untersuchung in Auftrag gegeben, die mögliche Risiken eines Austritts beschreiben soll. mehr

Kampfansage des britischen Premier

Cameron beginnt auf Gipfel Sondierung für EU-Reform

Erst kommt er zu spät, dann will er vor allem über Großbritannien sprechen: Der britische Premierminister David Cameron hat am Freitag versucht, den EU-Gipfel zur Ost-Partnerschaft in Riga zum Auftakt der von ihm geforderten Debatte über die interne Reform der Union zu machen. mehr

Schuldengeplagtes Land

Athen hofft auf Einigung mit Gläubigern binnen zehn Tagen

Das pleitebedrohte Griechenland hält eine baldige Einigung mit seinen Gläubigern für möglich. Dies sagte der griechische Regierungssprecher Gabriel Sakellaridis am Freitag im griechischen Fernsehen aus der lettischen Hauptstadt Riga. Man könnte sich "binnen zehn Tagen" einigen. mehr

Gipfel in Lettland

Tsipras hofft auf Weichenstellung in Riga

Wenn Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras an diesem Donnerstag zum EU-Gipfel nach Riga reist, fliegt die Hoffnung mit - die Hoffnung, dass es in den zähen Verhandlungen mit den Gläubigern, die sich nun schon über drei Monate dahinschleppen, doch noch zu einem Happy End kommt. Tsipras weiß: Geld wird er aus der lettischen Hauptstadt nicht mitbringen. Von Gerd Höhlermehr

Griechenland-Krise

Spitzentreffen sollen die Wende bringen

Ein Ende im Griechenland-Drama ist noch nicht in Sicht. Im Gegenteil: Die Lage spitzt sich zu. In Athen wird damit gedroht, nicht mehr an den Weltwährungsfonds zu zahlen. Das Treffen in Riga ist der Auftakt zu einem neuen Verhandlungsmarathon – mit ungewissem Ausgang. mehr

Flüchtingsdramen im Mittelmeer

EU-Kommissar erklärt Schmugglern den Krieg

Die Äußerungen der Beteiligten werden immer martialischer, doch ein Rezept gegen den Menschenschmuggel auf See und die Todesgefahr tausender Migranten haben EU-Grenzschützer bisher nicht vorgestellt. Das soll sich nun ändern. mehr