Illegale Einreise

Briten schicken Zäune und Spürhunde nach Calais

London/Calais. Die britische Regierung unterstützt in der Flüchtlingskrise in Calais die französischen Sicherheitskräfte mit zusätzlichen Zäunen und Spürhunden. Zudem werde das Verteidigungsministerium Gelände in Südengland zur Verfügung stellen, um den Rückstau vor dem Tunneleingang aufzulösen, sagte Premierminister David Cameron am Freitag nach einer Sitzung des Sicherheitskabinetts in London. mehr

Alexis Tsipras setzt sich durch

Syriza will Richtungsstreit bei Sonderparteitag klären

Alexis Tsipras hat in seiner eigenen Partei einen Sieg errungen. Das Zentralkomitee der Syriza-Partei unterstützte einen Vorschlag des Regierungschefs, einen Sonderparteitag im September zu veranstalten - und damit nach dem Ende der Verhandlungen mit den internationalen Gläubigern. mehr

Besuch vor dem Griechen-Referendum

CDU-Abgeordneter zu Varoufakis: "Ich werde für dich beten!"

Ein CDU-Abgeordneter soll Griechenlands Ex-Finanzminister Giannis Varoufakis am Tag vor dem Referendum über die Sparmaßnahmen Anfang Juli aufgesucht haben. Um ihm folgendes zu versichern: "Ich weiß, du bist Atheist, aber ich werde für dich beten!" mehr

EU-Kommission

Schäuble geht mit Juncker hart ins Gericht

Wolfgang Schäuble sorgt mit neuen Überlegungen über die Beschneidung der Kompetenzen der EU-Kommission für Unruhe in der Koalition und in Brüssel. Die EU-Kommission könne nicht die Einhaltung der Verträge überwachen und zugleich selbst Politik machen, sagt der Finanzminister. Von Birgit Marschallmehr

Schuldenkrise in Griechenland

IWF beteiligt sich vorerst nicht an drittem Hilfspaket

Der IWF will sich vorerst nicht an einem dritten Hilfspaket für Griechenland beteiligen. Erst, wenn Athen eine vollständige Umsetzung der von den Gläubigern geforderten Reformen akzeptiert habe und die Europäer in Schuldenerleichterungen eingewiligt hätten, könne man über eine Beteiligung sprechen, hieß es. mehr

Sparkurs

Syriza-Mitglieder verweigern Tsipras die Unterstützung

Griechenlands Regierungschef Tsipras muss sich mit der eigenen Partei wegen des neuen Sparkurses auseinandersetzen. Und sein einstiger Finanzminister Varoufakis, der die "produktive Ungenauigkeit" propagiert hatte, muss jetzt genaue Ermittlungen der Justiz fürchten. mehr

Bundesfinanzminister

Schäuble will Kompetenzen der EU-Kommission beschneiden

Jean-Claude Junckers Agieren in der Griechenland-Krise ist Wolfgang Schäuble schon länger ein Dorn im Auge. Unabhängig davon regt der Finanzminister an, die Zuständigkeiten der Brüsseler Kommission neu zu regeln. Um eine Entmachtung gehe es nicht - heißt es in Berlin. mehr

Eurotunnel

Flüchtling bei Sprung auf Zug schwer verletzt

Die geplante Flucht eines Ägypters von Paris über den Eurotunnel nach Großbritannien ist am Mittwoch gescheitert: Der Mann bekam auf der Pariser Gare du Nord einen lebensgefährlichen Stromschlag, als er vom Dach eines Zuges auf das eines anderen sprang und dabei gegen eine Oberleitung stieß. mehr

Fragen und Antworten

Rund zwei Wochen Zeit für Verhandlungen über neues Hilfsprogramm

Es war ein holpriger Start. Tagelang stritt die Regierung in Athen mit den internationalen Geldgebern darüber, wie die Verhandlungen über ein drittes Hilfsprogramm ablaufen sollen. Nun bleiben nur noch etwa zwei Wochen für die eigentlichen Verhandlungen mehr

Asylpolitik

Gericht: Serbien sicherer Herkunftsstaat auch für Roma

Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemburg hat keine Zweifel an der Einstufung Serbiens als sicherer Herkunftsstaat für Asylbewerber. Dies gelte auch für Angehörige des Volks der Roma, entschied der VGH in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil. mehr