Internationaler Währungsfonds

IWF dringt auf Erlass der Schulden für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) will sich an einem dritten Hilfspaket für Griechenland nur dann beteiligen, wenn sich Europa zu einem Schuldenerlass für das pleitebedrohte Land durchringt. Das erklärte ein IWF-Vertreter in Washington. Weitere Bedingung sei, dass Griechenland nachweislich harte Reformen umsetzt, die das Land zurück auf den Wachstumspfad bringen. mehr

Flüchtlinge in Calais

Wesentlich weniger Eurotunnel-Fluchtversuche in Nacht zu Samstag

In der Nacht zum Samstag haben wesentlich weniger Flüchtlinge versucht, die Absperrungen vor dem Eurotunnel in Frankreich zu überwinden, um durch den Tunnel nach Großbritannien zu gelangen. Es seien in Calais etwa 300 Versuche registriert worden, hieß es aus französischen Polizeikreisen. mehr

Asylpolitik

Gabriel wirft EU Versagen in der Flüchtlingspolitik vor

SPD-Chef Sigmar Gabriel hat Korrekturen in der europäischen Flüchtlingspolitik angemahnt. "Es ist skandalös, dass Europa sich nicht darauf verständigen kann, wie es Flüchtlinge aufnimmt, verteilt und menschlich behandelt", sagte Gabriel am Freitag. mehr

Schuldenkrise in Griechenland

Börse in Athen öffnet am Montag wieder

Die Athener Börse hofft nach fünfwöchiger Zwangspause auf eine Wiedereröffnung Anfang nächster Woche. Der Vorsitzende der Wertpapieraufsichtsbehörde des Landes, Konstantinos Botopoulos, sagte, die Wiederaufnahme der Geschäfte sei für Montag geplant. mehr

Illegale Einreise

Briten schicken Zäune und Spürhunde nach Calais

Mit mehr Zäunen und Spürhunden will der britische Premierminister David Cameron dem Flüchtlingsandrang auf der französischen Seite des Eurotunnels entgegentreten. In der Nacht auf Freitag hatten erneut hunderte Flüchtlinge versucht, nahe der nordfranzösischen Hafenstadt Calais zum Eurotunnel vorzudringen. mehr

Tsipras nimmt Varoufakis in Schutz

Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras hat seinen früheren Finanzminister Giannis Varoufakis in Schutz genommen. Dieser steht in der Kritik, weil er an einem Grexit-Plan gearbeitet haben soll. Nach den Worten Tsipras hatte Griechenland nie einen Plan für einen Austritt aus der Eurozone, sei aber auf alles vorbereitet gewesen. mehr