| 19.36 Uhr

Gespräch in Brüssel
Merkel trifft Tsipras und Hollande

Angela Merkel trifft Alexis Tsipras und Francois Hollande
Angela Merkel begrüßt Alexis Tsipras in Brüssel. FOTO: ap, VM
Brüssel. In den Schuldenstreit mit Griechenland kommt wieder Bewegung: Am Mittwochabend kommen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident François Hollande in Brüssel mit dem griechischen Ministerpräsident Alexis Tsipras zusammen, wie ein Sprecher der Bundesregierung bestätigte.

Das Dreiertreffen findet nach dem Abendessen beim EU-Lateinamerika-Gipfel statt. Es diene einem "Meinungsaustausch über den Stand der Gespräche" der Gläubiger-Institutionen mit der griechischen Regierung. Athen ist nach griechischen Regierungsangaben bereit, über Zugeständnisse im Streit um Haushaltsziele zu sprechen.

Das vom Staatsbankrott bedrohte Griechenland verhandelt seit Monaten mit seinen internationalen Kreditgebern über die Bedingungen, zu denen in Aussicht gestellte Hilfsgelder von 7,2 Milliarden Euro ausgezahlt werden sollen. Nun wird die Zeit knapp, da das Hilfsprogramm für Athen Ende Juni ausläuft.

Die EU-Kommission hatte am Mittwoch kritisiert, dass die jüngsten griechischen Reformvorschläge hinter den Vereinbarungen zurückgeblieben seien, die Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Tsipras in der vergangenen Woche getroffen hätten. Streit gibt es insbesondere um die Ziele für den Primärüberschuss - den Haushaltssaldo vor Zinszahlungen und Schuldentilgung. Die Geldgeber wollen für dieses Jahr einen Primärüberschuss von einem Prozent, Athen bot aber zuletzt weiter nur 0,75 Prozent an. Von dem Haushaltsziel hängt ab, wie stark die Regierung des Linkspolitikers Tspiras sparen muss.

"Es ist sehr schwer für die griechische Seite, mehr Zugeständnisse zumachen", sagte ein griechischer Regierungsvertreter in Brüssel. "Aber wir sind bereit, darüber zu diskutieren, um eine Lösung zu finden." Es gebe noch keine Einigung auf einen Primärüberschuss von einem Prozent, "aber die Frage liegt auf dem Tisch".

Neuen Schwung in die Verhandlungen habe ein Treffen Junckers mit Tsipras am Mittwochnachmittag am Rande des Gipfels gebracht, hieß es aus EU-Kreisen. Nach griechischen Regierungsangaben tauschten beide "detailliert und in einem konstruktiven Klima" ihre Positionen aus. Sie kamen demnach zudem überein, sich am Donnerstag erneut zu treffen.

(afp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Angela Merkel trifft Alexis Tsipras und Francois Hollande


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.