| 19.08 Uhr

Proteste in Calais
Flüchtlinge lassen sich den Mund zunähen

"Dschungel" von Calais: Flüchtlinge lassen sich den Mund zunähen
"Dschungel" von Calais: Flüchtlinge lassen sich den Mund zunähen FOTO: afp, DCH
Calais. Das Flüchtlingslager im nordfranzösischen Calais wurde zum Teil geräumt. Aus Protest gegen das Vorgehen haben sich erneut teilweise maskierte Flüchtlinge den Mund zunähen lassen.

Dabei wurde ein Schild mit der Aufschrift "Will you listen now?" (Hört Ihr jetzt zu?) hochgehalten. Bereits am Mittwoch hatten sich mehrere iranische Flüchtlinge in Calais den Mund zunähen lassen, um so gegen die Räumung des südlichen Lagerabschnitts zu protestieren.

Die französischen Behörden lassen diesen Teil des Lagers gerade räumen und reißen die von den Flüchtlingen errichteten Hütten ab. Am Montag kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen protestierenden Flüchtlingen, Aktivisten und der Polizei.

Die Behörden bieten den Flüchtlingen zwar Plätze in Aufnahmezentren in anderen französischen Regionen an; die meisten Flüchtlinge lehnen das aber ab. Sie hoffen, von Calais aus auf Fähren oder durch den Eurotunnel heimlich nach Großbritannien zu gelangen.

Calais: Bulldozer walzen Flüchtlingslager nieder FOTO: ap, LR
(AFP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Calais: Flüchtlinge lassen sich aus Protest den Mund zunähen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.