| 17.20 Uhr

Verstöße gegen EU-Asylregeln
Brüssel droht neue Strafverfahren an

EU-Kommission droht neue Strafen bei Asyl-Regel-Verstößen an
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, hier kurz vor dem G7-Gipfel im Juni, wies seine Behörde an, entsprechende Briefe zu verschicken. FOTO: dpa, pg jhe
Brüssel. Die EU-Kommission hat Mitgliedstaaten neue Strafverfahren wegen Verstößen gegen gemeinsame Asylregeln angedroht. Nach Angaben einer Sprecherin wies EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker seine Behörde an, entsprechende Briefe zu verschicken.

Es gehe unter anderem um die Einhaltung der Richtlinien zu Aufnahmebedingungen und Fingerabdrücken. Diese legen zum Beispiel fest, dass Asylsuchende Unterkunft und Verpflegung bekommen und erkennungsdienstlich erfasst werden.

Letzteres soll ermöglichen, dass die sogenannte Dublin-Verordnung umgesetzt werden kann. Sie regelt, dass derjenige Mitgliedstaat, in dem ein Asylbewerber erstmals europäischen Boden betritt, für das Asylverfahren verantwortlich ist.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EU-Kommission droht neue Strafen bei Asyl-Regel-Verstößen an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.