| 07.19 Uhr

Kompromissvorschlag aus Brüssel
EU-Kommission geht in Sachen Pkw-Maut auf Dobrindt zu

Das bedeutet die Pkw-Maut für Autofahrer
Das bedeutet die Pkw-Maut für Autofahrer FOTO: dpa
Brüssel. In den Streit um die Pkw-Maut kommt Bewegung: Die EU-Kommission hat einem Zeitungsbericht zufolge Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) konkrete Vorschläge unterbreitet, wie deutsche Autofahrer europarechtskonform entlastet werden könnten.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, schlägt die Kommission vor, im Gegenzug zur geplanten Maut die Pendlerpauschale für Fahrten zur und von der Arbeit zu erhöhen oder die Spritsteuer zu senken.

Durch diese Maßnahmen würden die Autofahrer entlastet, ohne ausländische Fahrer zu diskriminieren, hieß es weiter. Die von Dobrindt geplante Senkung der Kfz-Steuer komme dagegen nur Fahrzeughaltern in Deutschland zugute, diskriminiere EU-Ausländer und sei deshalb nicht mit EU-Recht vereinbar.

(felt/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

EU-Kommission geht in Sachen Pkw-Maut auf Alexander Dobrindt zu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.