| 16.05 Uhr

Europaparlament
Türkei muss Journalisten frei lassen

Straßburg. Das Europaparlament hat die Türkei aufgerufen, widerrechtlich festgehaltene Journalisten aus der Haft zu entlassen. Das Parlament beschloss am Donnerstag eine entsprechende Resolution.

Seit dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei Mitte Juli seien mindesten 99 Journalisten und Schriftsteller verhaftet worden, hieß es. Zudem seien von den Behörden mehr als 100 Medieneinrichtungen geschlossen worden. Dadurch hätten rund 2300 Journalisten ihre Arbeit verloren.

"Wir sagen der türkischen Regierung ganz klar: Lassen Sie die Journalisten gehen und lassen Sie sie ihre Arbeit machen", hatte der stellvertretende Parlamentspräsident Alexander Graf Lambsdorff (FDP) bereits im Vorfeld der Abstimmung gesagt.

Das Parlament verurteilte in der Resolution den Putschversuch des Militärs "auf das Schärfste". Er dürfe aber nicht benutzt werden, um "die Unterdrückung der legitimen und gewaltfreien Opposition zu intensivieren", hieß es.

(dpa/rent)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Europaparlament fordert: Türkei muss Journalisten frei lassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.