| 13.06 Uhr

Europaparlament
Rechte raufen sich zusammen und erreichen Fraktionstatus

Hintergrund: FN - die französischen Rechtsextremen
Hintergrund: FN - die französischen Rechtsextremen FOTO: AFP
Brüssel. Die Chefin der rechtsextremen Front National in Frankreich, Marine Le Pen, hat nach eigenen Angaben genug Europaparlamentarier für eine eigene Fraktion um sich geschart.

Die Gruppe heiße "Europa der Nationen und der Freiheiten", kündigte Le Pen am Dienstag in Brüssel an. Ein Fraktionsstatus in der Volksvertretung bedeutet mehr Rechte im Parlament und sichert Gelder.

"Wir haben Politiker aus sieben verschiedenen Ländern", versicherte der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders, dessen Partij voor de Vrijheid bei dem europäischen Bündnis mitzieht.

Bisher hatten die Rechtsaußen-Parlamentarier es nicht geschafft, eine eigene Gruppe zu bilden. Dafür sind 25 Abgeordnete nötig, die in mindestens sieben Mitgliedstaaten gewählt sind.

Die Front National war vor gut einem Jahr bei der Europawahl in Frankreich stärkste Partei geworden und stellt derzeit 23 Abgeordnete in der europäischen Volksvertretung.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Europaparlament: Le Pen führt Rechte - Fraktionstatus erreicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.