| 15.00 Uhr

Flüchtlingskrise
EU-Kommission hat keine Einwände gegen deutsche Grenzkontrollen

Von Albanien bis zum Südsudan: Ursachen der großen Flucht
Von Albanien bis zum Südsudan: Ursachen der großen Flucht FOTO: ALESSANDRO BIANCHI
Brüssel. Die deutschen Grenzkontrollen im Zuge der Flüchtlingskrise stehen nach Einschätzung der EU-Kommission weiterhin im Einklang mit EU-Recht. Die Bundesregierung hatte der Brüsseler Behörde im Oktober gemeldet, sie werde die Kontrollen wohl noch um mehrere Monate verlängern.

"Wir bleiben wachsam, um zu sehen, ob diese Maßnahmen angemessen bleiben", sagte eine Sprecherin der Brüsseler Behörde am Freitag. "Derzeit haben wir keine Einwände gegen diese Maßnahmen." In außergewöhnlichen Situationen seien solche Vorkehrungen erlaubt. Deutschland kontrolliert die Grenze zu Österreich, um dem Flüchtlingsandrang besser Herr zu werden.

Liebe Leserinnen und Leser,
Ihre Meinung zu RP Online ist uns wichtig. Anders als sonst bei uns üblich gibt es allerdings an dieser Stelle keine Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen. Zu unserer Berichterstattung über die Flüchtlingskrise haben wir zuletzt derart viele beleidigende und zum Teil aggressive Einsendungen bekommen, dass eine konstruktive Diskussion kaum noch möglich ist. Wir haben die Kommentar-Funktion bei diesen Themen daher vorübergehend abgeschaltet. Selbstverständlich können Sie uns trotzdem Ihre Meinung sagen – per Facebook oder per E-Mail.

(dpa)