| 12.32 Uhr

Flüchtlingskrise
30 Bootsflüchtlinge vor libyscher Küste vermisst

Tripoli. Erneutes Flüchtlingsdrama vor der libyschen Küste. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Integration sind am Donnerstag vermutlich 30 Menschen im Mittelmeer ertrunken. 91 Menschen konnten gerettet werden.

Vor der libyschen Küste sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) vermutlich mindestens 30 Bootsflüchtlinge ertrunken. 91 Überlebende habe die italienische Küstenwache am Donnerstag aus einem sinkenden Boot gerettet, teilte die IOM am Freitag mit. Insgesamt seien 120 bis 140 Menschen an Bord gewesen.

(AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Flüchtlingskrise - 30 Bootsflüchtlinge vor libyscher Küste vermisst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.