| 14.41 Uhr

Britischer Historiker
Garton Ash erhält den Karlspreis 2017

Britischer Historiker: Garton Ash erhält den Karlspreis 2017
"Ein bedeutender englischer Europäer": Garton Ash. FOTO: dpa, abu
Aachen. Der britische Historiker Timothy Garton Ash erhält den Karlspreis 2017. Der herausragende Wissenschaftler sei ein überzeugender und bedeutender englischer Europäer und europäischer Engländer, stellte das Karlspreis-Direktorium am Sonntag in Aachen fest.

Garton Ashs Werk sei Anstoß einer vor allem in Europa notwendigen Debatte über Normen und Werte. "Eine Debatte, die uns alle angeht, wollen wir nicht den Hasspredigern und Populisten das Feld überlassen", hieß es in der Begründung. Der Karlspreis wird seit 1950 für besondere Verdienste um die europäische Einigung verliehen.

Garton Ash leiste wertvolle Beiträge zum Selbstverständnis Europas. Das Brexit-Votum der Briten im Juni habe er als größte Niederlage seines politischen Lebens bezeichnet. Er wolle aber nicht aufgeben, für eine enge Bindung des Vereinten Königreich und der EU eintreten.

Timothy Garton Ash ist der 59. Träger des Preises, der nach Karl dem Großen (747/748-814) benannt ist. Im vergangenen Jahr war Papst Franziskus in Rom mit dem Preis ausgezeichnet worden.

(csi/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Britischer Historiker: Garton Ash erhält den Karlspreis 2017


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.