| 21.54 Uhr

Sondertreffen
Euro-Finanzminister stimmen über neue Griechenland-Hilfen ab

Griechenland: Die wichtigsten Personen am Verhandlungstisch
Griechenland: Die wichtigsten Personen am Verhandlungstisch FOTO: dpa, soe kno
Brüssel. Die Finanzminister der Euro-Staaten beraten am Freitag bei einem Sondertreffen über neue Milliardenhilfen für Griechenland. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und seine Kollegen sollen dabei entscheiden, ob Griechenland in den kommenden drei Jahren weitere bis zu 86 Milliarden Euro erhalten kann.

Konkret geht es um die Frage, ob die von Experten ausgehandelten Spar- und Reformzusagen den Euro-Staaten genügen, um Griechenland weitere Kredite zu gewähren. Falls die Minister grünes Licht geben, müssten noch der Bundestag und Volksvertreter in anderen Euro-Staaten zustimmen.

Falls die Minister aufwendige Nachbesserungen an dem provisorisch vereinbarten Reformprogramm verlangen, könnte der Beschluss vertagt werden. Griechenland würde dann wohl einen weiteren Notkredit bekommen, um das Land finanziell über Wasser zu halten. Am 20. August muss Athen 3,4 Milliarden Euro an die Europäische Zentralbank (EZB) zurückzahlen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Griechenland: Euro-Finanzminister stimmen über neues Hilfspaket ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.