| 17.04 Uhr

Griechenland
Neuwahlen am 20. September

Porträt: Alexis Tsipras - selbsternannter Retter Griechenlands
Porträt: Alexis Tsipras - selbsternannter Retter Griechenlands FOTO: dpa, sp ase tba
Athen. In Griechenland wird es am 20. September vorgezogene Parlamentswahlen geben. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Regierungskreisen. Ministerpräsident Alexis Tsipras hat mit seinem Rücktritt den Weg für Neuwahlen freigemacht.

Ein Regierungsvertreter bestätigte am Donnerstag in Athen einen entsprechenden Fernsehbericht des Senders Mega TV. Ministerpräsident Alexis Tsipras hat im griechischen Fernsehen eine Erklärung abgegeben und sein Amt zur Verfügung gestellt. Damit könnte er die Machtfrage in seiner Syriza-Partei klären, deren radikaler linker Flügel ihm bei Abstimmungen über das dritte Rettungspaket und Sparkurs die Gefolgschaft verweigert hatte.

Tsipras selbst ist wegen seiner langen harten Haltung gegen neue Sparauflagen beliebt. Bei einer Umfrage Ende Juli hatten ihn über 60 Prozent positiv beurteilt. Seine Popularität könnte aber leiden, wenn Sparkurs und Steuererhöhungen spürbar werden. Mehrere Minister sprachen sich daher für eine rasche Neuwahl aus.

(dpa, REU)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Griechenland - Neuwahlen am 20. September


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.