| 21.17 Uhr

Schuldenkrise in Griechenland
Parlament in Athen soll am Freitag über Sparprogramm beraten

Griechenland: Parlament in Athen könnte Freitag über Sparprogramm beraten
Ministerpräsident Alexis Tsipras kommt am Donnerstag im Parlament in Athen an. FOTO: ap
Athen. Das Parlament in Athen könnte Medienberichten zufolge bereits am Freitag über ein griechisches Sparprogramm beraten und darüber abstimmen. Es soll um ein mehr als zwölf Milliarden Euro schweres Programm gehen.

Dies berichteten am Donnerstagabend übereinstimmend griechische Fernsehsender und Nachrichtenportale. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des Parlamentes erfuhr, soll die Sitzung "am frühen Nachmittag am Freitag" beginnen. Wann eine Abstimmung am Freitag stattfinden soll, blieb zunächst unklar. 

Das Parlament in Athen solle angesichts des Dringlichkeit im Schnellverfahren zunächst den griechischen Finanzminister Euklid Tsakalotos damit beauftragen, die nötigen Verträge im Falle einer Einigung mit den Gläubigern zu unterzeichnen. Die endgültige Billigung des Sparprogramms solle dann zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, hieß es.

Dem Vernehmen nach geht es um ein mehr als zwölf Milliarden Euro schweres Programm. Das Sparprogramm sollte am Donnerstagabend nach Brüssel geschickt werden. Ohne eine Zustimmung der Gläubiger kann Griechenland nicht mehr mit Finanzhilfen rechnen und zum Verlassen der Eurozone gezwungen sein.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Griechenland: Parlament in Athen könnte Freitag über Sparprogramm beraten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.