| 09.31 Uhr

Griechenland-Krise
Tsipras schlägt Maßnahmen in Höhe von fünf Milliarden vor

Griechenland: Tsipras schlägt Maßnahmen für fünf Milliarden vor
Laut einem Medienbericht will Alexis Tsipras harte Steuer- und Sparmaßnahmen umsetzen. FOTO: ap
Athen. Die griechische Regierung hat nach Informationen der Athener Finanzpresse den Gläubigern beim Euro-Sondergipfel in Brüssel harte Steuer- und Sparmaßnahmen angeboten, um die Schuldenkrise zu lösen. Die Maßnahmen sollen in den kommenden eineinhalb Jahren fünf Milliarden Euro einbringen, schreibt "Capital" auf seiner Homepage.

Unter anderem solle der Mehrwertsteuersatz für Grundnahrungsmittel wie Reis und Nudeln von 13 auf 23 Prozent erhöht werden. Die umstrittene Immobiliensteuer solle bleiben und es solle Sondersteuern auf Einkommen und Gewinne geben. Außerdem wolle Athen die meisten Frührenten abschaffen und die Rentenbeiträge erhöhen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Griechenland: Tsipras schlägt Maßnahmen für fünf Milliarden vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.