| 07.20 Uhr

New York
FBI darf Prüfung von Clintons E-Mails einleiten

New York. Das FBI kann Medienberichten zufolge nun die neuen E-Mails im Rahmen der Ermittlungen gegen die US-Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton prüfen. Laut US-Medien bekam die Bundespolizei inzwischen die nötige Genehmigung. Die E-Mails seien bereits Anfang des Monats entdeckt worden, berichteten zudem die "Washington Post" und der Nachrichtensender CNN unter Berufung auf Justizkreise. FBI-Chef James Comey hatte den Fund und geplante neue Ermittlungen erst am vergangenen Freitag in einem Brief an Kongressmitglieder publik gemacht - elf Tage vor der Wahl. Es handelt sich um E-Mails von Clintons Beraterin Huma Abedin, die auf dem Computer des Ex-Abgeordneten Anthony Weiner entdeckt wurden.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

New York: FBI darf Prüfung von Clintons E-Mails einleiten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.