| 07.04 Uhr

Berlin
FDP-Vize erwog Neuauflage von Jamaika-Gesprächen

Berlin. FDP-Chef Christian Lindner hat Äußerungen seines Stellvertreters Wolfgang Kubicki korrigiert und bekräftigt, dass in der laufenden Legislaturperiode eine Jamaika-Koalition kein Thema mehr ist: "Die widersprüchlichen Wahlprogramme von FDP, Grünen und Union werden sich nicht in Luft auflösen." Lindner reagierte damit auf Kubicki, der ein Comeback von Jamaika ins Spiel gebracht hatte, sollten Gespräche über eine große Koalition scheitern. Kubicki hatte dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RDN) gesagt: "Eines ist doch klar: Scheitert die Groko, haben wir eine andere Lage." Das FDP-Präsidium beschloss daraufhin gestern einstimmig: "Sollte eine große Koalition nicht gebildet werden können, würden wir eine etwaige Minderheitsregierung konstruktiv aus dem Parlament begleiten."
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: FDP-Vize erwog Neuauflage von Jamaika-Gesprächen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.