| 09.53 Uhr

Stichwort
Feigenblatt

Auf Albrecht Dürers mehr als 500 Jahre altem Gemälde "Adam und Eva" zeichnet er die beiden, kurz nachdem sie die Frucht vom Baum der Erkenntnis gekostet haben. Wie es das Alte Testament beschreibt, bedecken sie ihre Blöße, also ihre Geschlechtsteile, mit Feigenblättern. Seither gilt es als Symbol, das gern verwendet wird, um etwas Unschönes zu verbergen. Die "Werte-initiative", ein lockerer Verbund jüdischer Deutscher, will nun nicht das "Feigenblatt der AfD" sein. Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry hatte ihre Partei zuvor als "Garanten jüdischen Lebens" bezeichnet. Damit meinte sie, dass ihr Kampf gegen die Zuwanderung von Muslimen den Juden in Deutschland nutze. Frauke Petry sollte sich schämen. Ob ein Feigenblatt indes ausreichen würde, diese Scham zu bedecken, ist nicht gewiss. her
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwort: Feigenblatt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.