| 11.48 Uhr

Foodwatch
"Werbeverbot für ungesunde Kindernahrung"

Vorsicht: Bei diesen Produkten wird getrickst
Vorsicht: Bei diesen Produkten wird getrickst FOTO: Verbraucherzentrale Hamburg
Berlin. Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat ein Werbeverbot für ungesunde Kinderlebensmittel gefordert. "Freiwillige Maßnahmen, die Kindermarketing verantwortungsvoller gestalten sollen, sind gescheitert", sagte der Experte für Kinderernährung bei Foodwatch, Oliver Huizinga. Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) müsse dafür sorgen, dass nur gesunde Lebensmittel an Kinder vermarktet werden dürfen. Von Jan Drebes

Anlass für die Forderung ist eine Foodwatch-Studie, wonach 90 Prozent der 281 untersuchten Kinderlebensmittel gemessen an Werten der Weltgesundheitsorganisation ungesund sind. Getestet wurden Produkte von Firmen, die die Selbstverpflichtung "EU-Pledge" unterzeichnet hatten.

(jd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Foodwatch fordert ein Werbeverbot für ungesunde Kinderlebensmittel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.