| 08.40 Uhr

Wien
FPÖ-Triumph bei Präsidentenwahl in Österreich

Wien. Die Rechtspopulisten der FPÖ haben in Österreich bei der Wahl zum Bundespräsidenten einen spektakulären Erfolg erzielt. FPÖ-Kandidat Norbert Hofer bekam gestern nach einer Hochrechnung des Meinungsforschungsinstitutes Sora 36,4 Prozent der Stimmen. Da der 45-Jährige die 50-Prozent-Hürde verfehlte, kommt es am 22. Mai zu einer Stichwahl zwischen ihm und dem zweitplatzierten Alexander Van der Bellen. Der 72-jährige Ex-Grünen-Chef erhielt laut Hochrechnung 20,4 Prozent. Die unabhängige Kandidatin Irmgard Griss (69) überzeugte 18,5 Prozent der Wähler. Ein Debakel wurde die Wahl für die Bewerber der rot-schwarzen Regierung. Rudolf Hundstorfer (SPÖ) und Andreas Khol (ÖVP) kamen jeweils auf nur elf Prozent.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wien: FPÖ-Triumph bei Präsidentenwahl in Österreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.