| 09.06 Uhr

Paris
Frankreich bekommt eine Nationalgarde

Paris. Frankreich hat die Einrichtung einer Nationalgarde auf den Weg gebracht, die angesichts der Terrorgefahren die Sicherheitskräfte unterstützen soll. Eine entsprechende Verordnung legten Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian und Innenminister Bernard Cazeneuve dem Kabinett vor, wie der Elysée-Palast mitteilte. Die Nationalgarde, die auf Reserven der Streitkräfte, der Gendarmerie und der Polizei zurückgreift, soll bis Ende 2018 auf 85.

000 Mann anwachsen. Heute gibt es nach Angaben der Zeitung "Le Monde" insgesamt 63.000 Reservisten. Um mehr Franzosen für den Dienst zu werben, soll es finanzielle Anreize geben. Staatspräsident François Hollande hatte die Idee einer Nationalgarde schon nach den Pariser Anschlägen im November 2015 erwähnt. Nach dem Lkw-Anschlag von Nizza im Juli dieses Jahres wurden die Pläne konkretisiert.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Paris: Frankreich bekommt eine Nationalgarde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.