| 09.23 Uhr

Berlin
Gabriel hält TTIP-Abkommen für gescheitert

Berlin. Für Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ist das Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA praktisch nicht mehr machbar. Die Verhandlungen seien "de facto gescheitert, auch wenn es keiner so richtig zugibt", sagte der Vizekanzler gestern beim "Tag der offenen Tür" der Bundespressekonferenz. In 14 Verhandlungsrunden zu 27 TTIP-Kapiteln habe man "nicht einen einzigen gemeinsamen Text hingekriegt". Gabriel betonte: "Wir dürfen uns aber den amerikanischen Vorschlägen nicht unterwerfen." Dagegen verteidigte Gabriel das bereits ausverhandelte Freihandelsabkommen der EU mit Kanada (Ceta) und bedauerte, dass es in der Debatte oft mit TTIP in einen Topf geworfen werde.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Berlin: Gabriel hält TTIP-Abkommen für gescheitert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.