| 08.23 Uhr

Düsseldorf
Bahn-Streiks treffen Millionen Fahrgäste

Bahnstreik wird fast zur Routine
Düsseldorf. Bahnreisende müssen sich auch heute wieder auf Zugausfälle und Verspätungen im Bahnverkehr einstellen. Am zweiten Tag des Streiks der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) im Personenverkehr sollen nach Angaben der Deutschen Bahn in NRW wieder zwei Drittel der Züge im Nah- und Fernverkehr ausfallen.

Bereits gestern hatte die GDL mit dem Lokführerstreik den Bahnverkehr erheblich getroffen. Der Ersatzfahrplan habe allerdings "gut und stabil" funktioniert, sagte ein Bahn-Sprecher. Auf wichtigen Strecken fuhr die Deutsche Bahn nach einem Ersatzfahrplan durch NRW. Die Verantwortlichen der GDL sahen ihr Ziel erreicht, ihrem Arbeitgeber wirtschaftlichen Schaden zuzufügen. "Das ist Ziel eines jeden Streiks", sagte der NRW-Vorsitzende Sven Schmitte. Ihm zufolge hatten sich 90 Prozent der Lokführer und Zugbegleiter dem Streik angeschlossen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

GDL: Bahn-Streiks treffen Millionen Fahrgäste


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.