| 09.12 Uhr

Düsseldorf
Gebühren für Müll und Abwasser in NRW gestiegen

Düsseldorf. Die Müllabfuhr in Nordrhein-Westfalen ist 2016 wieder teurer geworden. Ein Vier-Personen-Haushalt zahle bei 14-tägiger Leerung für 120 Liter Restmüll- und Biotonne sowie Papierabfall im Schnitt 267 Euro statt wie zuvor 263,04 Euro, erklärte der Bund der Steuerzahler NRW. Auch Abwasser kostet die Bürger nach dieser Untersuchung im Schnitt mehr. Die Kosten stiegen für einen Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 200 Kubikmeter Frischwasser um 1,2 Prozent. Die Ausgaben der Bürger für die Müllabfuhr liegen je nach Ort allerdings weit auseinander. Die preiswerteste Stadt war Emsdetten im Münsterland mit 128 Euro pro Jahr. Das teuerste Pflaster ist Münster: Ein Vier-Personen-Haushalt muss hier 564 Euro im Jahr zahlen.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Gebühren für Müll und Abwasser in NRW gestiegen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.