| 09.27 Uhr

Peking
General in China muss lebenslang hinter Gitter

Peking. Als bislang höchster Militär des Landes ist Chinas General Go Boxiong wegen Korruption zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ein Militärgericht befand den früheren Vizechef der Militärkommission der Bestechlichkeit für schuldig, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Sein persönliches Vermögen und illegale Gelder und Besitztümer seien beschlagnahmt und staatlichen Kassen übertragen worden, berichtete die Staatsagentur.

Der 74-Jährige gehörte einst zur engsten Militärführung, die heute von Staats- und Parteichef Xi Jinping als Oberkommandierendem geleitet wird. Er saß auch im mächtigen Politbüro der Kommunistischen Partei. Go Boxiong soll nach Hongkonger Presseberichten einige Millionen an Bestechungsgeldern angenommen haben. Neben ihm war auch Vizemilitärchef Xu Caihou angeklagt, doch starb er im März 2015.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Peking: General in China muss lebenslang hinter Gitter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.