| 07.26 Uhr

Bonn
Gericht spricht Angeklagten im Fall Niklas frei

Bonn. Im Prozess um den gewaltsamen Tod des 17-jährigen Niklas P. hat das Landgericht Bonn den Angeklagten Walid S. gestern freigesprochen. Es könne nicht zweifelsfrei nachgewiesen werden, dass es der 21-Jährige war, der dem Schüler den tödlichen Schlag versetzte, hieß es zur Begründung. Das Gericht verurteilte den Angeklagten jedoch aufgrund einer vorangegangenen Tat wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer Haftstrafe von acht Monaten. Niklas P. war am 7. Mai 2016 in Bonn-Bad Godesberg niedergeschlagen worden und sechs Tage später an den Folgen gestorben. Das Gericht erklärte, es gebe keine eindeutigen Beweise, dass Walid S. sich zum Tatzeitpunkt am Tatort befunden habe. Zuletzt hatte deswegen auch die Staatsanwaltschaft Freispruch beantragt.
(epd)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: Gericht spricht Angeklagten im Fall Niklas frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.