| 08.20 Uhr

Düsseldorf
Großrazzia gegen Islamisten in NRW-Städten

Düsseldorf. Mehr als 150 Polizisten haben gestern Morgen in Duisburg, Düsseldorf, Dortmund, Tönisvorst und in Niedersachsen zeitgleich Wohnungen und Geschäftsräume von mutmaßlichen Unterstützern des Terrornetzwerks Islamischer Staat (IS) durchsucht. Die groß angelegte Razzia richtete sich gegen drei Männer, die von der Bundesanwaltschaft verdächtigt werden, seit Januar 2015 Mitglieder und Unterstützer für den IS geworben zu haben. Festnahmen gab es gestern jedoch keine. Die Durchsuchungen zeigten, dass die Polizei nicht nachlasse, die islamistische Szene auszutrocknen, sagte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD). "Wer meint, unbehelligt hetzen und junge Männer für den bewaffneten Kampf in Syrien und im Irak rekrutieren zu können, liegt daneben", so der Minister.

(csh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Großrazzia gegen Islamisten in NRW-Städten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.