| 07.11 Uhr

Köln
Grüne schreiben Beschwerdebrief an Groschek

Köln. Der verkehrspolitische Sprecher der Grünen im Landtag, Arndt Klocke, verlangt eine schriftliche Erklärung der Landesregierung zu Unregelmäßigkeiten auf der Giftmüllbaustelle an der Leverkusener A1-Brücke. Ein "besonders sorgsames und vorsichtiges Vorgehen" sei zugesichert worden. Nun gebe die aktuelle Berichterstattung "Anlass, dies in Zweifel zu ziehen", schreibt Klocke in einem Brief an NRW-Verkehrsminister Michael Groschek (SPD). Der Neubau der Leverkusener Brücke soll über eine ehemalige Giftmüll-Deponie geführt werden.

Derzeit werden Bodenproben genommen. Laut WDR standen mehrere möglicherweise giftige Bodenproben tagelang ungesichert auf öffentlichem Gelände. Der Straßenbaubetrieb des Landes erklärte zunächst, die Proben würden bewacht. Später räumte die Behörde Pannen ein, die Proben seien aber nicht belastet. Klocke: "Die Arbeiten erfordern äußerste Sorgfalt. Wenn direkt zu Beginn Schlampereien auftreten, wird die sowieso schon verunsicherte Bevölkerung noch besorgter sein."

(tor)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Grüne schreiben Beschwerdebrief an Groschek


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.